var _paq = window._paq = window._paq || []; /* tracker methods like "setCustomDimension" should be called before "trackPageView" */ _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistik.cochem.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'matomo.php']); _paq.push(['setSiteId', '1']); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.data-privacy-src=u+'matomo.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();

Weihnachtsmarkt

Home/Weihnachtsmarkt
Lade Veranstaltungen

Cochemer Weihnachtsmarkt erfreut in diesem Jahr wieder Einheimische und Gäste

Weihnachtsmarkt findet vom 25.11. bis 18.12.2022 statt.

Wer in diesem Jahr in den Adventstagen nicht nach Cochem fährt, hat definitiv etwas verpasst. Mit dem Weihnachtsmarkt und Themenwochenenden warten winterliche Erlebnisse sondergleichen auf die Besucher.

Zwar ist Cochem mit seinen historischen Fachwerkhäusern und der majestätischen Reichsburg das ganze Jahr über einen Hingucker aber vom 25. November bis 18. Dezember lassen seine Bürger nichts unversucht, ihr Städtchen in ein stimmungsvolles Wintermärchen zu verzaubern.

In den liebevoll dekorierten Weihnachtsmarkthütten werden Festtagsschmuck ebenso angeboten wie süße Leckereien, Weihnachtskrippen und selbst gebastelte Geschenkideen für den Gabentisch. Dazu verzaubert der Duft von Glühwein, Tee, Waffeln und gebrannten Mandeln.

Auch die Cochemer Innenstadt ist festlich geschmückt und lädt zum Bummeln und Einkaufen in einem der zahlreichen Fachgeschäfte ein.  Natürlich ist die einheimische Gastronomie ebenfalls bestens gerüstet und verwöhnt ihre Gäste mit köstlichen Leckereien.

Jedes Wochenende steht unter einem eigenen Motto. So wird es am 26. und 27. November märchenhaft, wenn etwa ein professioneller Erzähler in einem kleinen Märchenwald zum Hören und Staunen in sein Zelt lädt.

Im Zeichen des Mittelalters steht das nächste Wochenende: Gaukler und Zauberer ziehen über das Gelände, es gibt einen mittelalterlichen Markt mit historischen Händlern und Handwerkern, die Kinder können Kerzenziehen oder Lehmmalen.

Außerdem erwartet die Reichsburg am 03. und 04. Dezember ihre Gäste erstmals mit einem Viktorianischen Markt „Weihnachten im 19. Jahrhundert“. Es gibt ein Stationen Theater zu Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“ zu erleben oder alternativ zu dieser Weihnachtsgeschichte können die Besucher die der Führung „Adventsbräuche“ die Ursprünge unserer heutigen Vorweihnachtszeit kennenlernen. Auf dem kleinen viktorianischen Markt im Rosenhof der Burg gibt es Naschereien und warme Getränke, die zum Verweilen einladen. William „der Zauberer“ erwartet die kleinen Gäste im Historischen Keller. Der Viktorianische Markt ist an beiden Tagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Informationen und Tickets sind erhältlich unter  www.reichsburg-cochem.de

Eine besondere Art sich auf Weihnachten einzustimmen ist am 10. und 11. Dezember ein Besuch auf der Reichsburg Cochem mit seinem lebendigen Krippenspiel.

Die traditionelle Weihnachtsgeschichte wird in den Höfen der Burg durch historisch gekleidete Schauspieler und echte Tiere zum Leben erweckt. Dabei erstrahlt hinter den dicken Burgmauern der symbolische Stern von Bethlehem. Laiendarsteller spielen die Weihnachtsgeschichte nach. Ein Hirte erwartet Josef und Maria zusammen mit den Gästen in der Vorburg und geleitet sie auf der beschwerlichen Suche nach einer Unterkunft von Herberge zu Herberge, um ein warmes Lager für die Nacht zu finden. Das Lager der Hirten mit Schafen wird aufgesucht, um sich am Feuer zu wärmen.

Höhepunkt und Schlussbild dieser ca. 25-minütigen Führung ist der Stall zu Bethlehem mit Josef, Maria und dem Christkind, sowie den Hirten und Tieren an der Krippe. Dabei verkündet der Erzengel bei Trompetenklang die Geburt Jesu. Der hellstrahlende Stern weist den Heiligen Drei Königen aus dem Morgenland den richtigen Weg und diese übergeben an der Krippe ihre mitgebrachten Geschenke an das Jesuskind.

Die von dem Hirten eindrucksvoll geschilderte Weihnachtsgeschichte kommt vor allem bei den kleinen Besuchern gut an. Dabei erfreuen sich die Besucher neben der Geschichte und deren Darstellung auch an den wunderschönen Kostümen und den vielen Tieren der Bauern und Hirten, die selbst als Komparsen ohne Text ein eindrucksvolles Bild hinterlassen.

Den Abschluss bilden einige stimmungsvoll dekorierte Weihnachtsstände mit Naschereien und Weihnachtsartikeln, die zum gemütlichen Verweilen einladen.  Die Burgweihnacht findet von 12.00 bis 18.00 Uhr statt. Informationen und Tickets unter www.reichsburg-cochem.de

Beide Veranstaltungen auf der Reichsburg Cohem sind mit der lichtergeschmückten Panoramabahn von der Altstadt aus zu erreichen.

Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes heißt es dann Cochem funkelt und französischer Gourmetmarkt

Am letzten Wochenende vor den Weihnachtsfeiertagen, können sich alle Besucher noch einmal von der weihnachtlichen Stimmung rund um Weihnachtsmarkt verzaubern lassen. Walkings Acts mit herrlichen leuchtenden Kostümen und ein Open Air Kino für Erwachsene mit einem winterlichen Überraschungsfilm erwarten die Besucher. Einen «funkelnden Kracher» im wahrsten Sinne des Wortes zünden die Cochemer wenn am 17. Dezember um 19.00 Uhr bei dem grossen Brillantfeuerwerk Tausende Lichter die Stadt erstrahlen lassen.

Außerdem heißt es an diesem Wochenende «Bonjour la France“ wenn Händler aus den verschiedenen Regionen Frankreichs die Moselpromenade in ein kleines Feinschmeckerparadies verwandeln.

Der Weihnachtsmarkt hat täglich wie folgt geöffnet:

Sonntag bis Donnerstag von 11.00 bis 19.00 Uhr

Freitag und Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr

Änderungen vorbehalten. Das Veranstaltungskonzept wird an die geltende Coronaverordnung des Landes Rheinland-Pfalz angepasst.

Ihr Ansprechpartner:
Tourist-Information Ferienland Cochem

Endertplatz 1
56812 Cochem

Tel.: +49 (0) 2671-6004-0

E-Mail: info@ferienland-cochem.de

Internet: www.cochem.de oder www.ferienland-cochem.de

Go to Top