Wie schon mehrfach berichtet, besteht zurzeit die Möglichkeit, ein Ortsfamilienbuch zu erwerben, in dem die Bevölkerung der Stadt Cochem einschließlich Sehl und Cond und der Gemeinden Dohr und Faid aus der Zeit von 1550 bis 1900 aufgezeichnet ist. Das Buch ist eine unerschöpfliche Quelle zur Erforschung der eigenen Vorfahren, und wer seine Wurzeln in den bearbeiteten Orten hat, der wird hier fündig werden.

Auf der Homepage von Ursula Buchholz kann man sich schon jetzt aus dem Manuskript eine Seite anschauen

https://www.ursula-buchholz.com/cochem-musterseite.html

In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv der Stadt Cochem werden die beiden Autoren Ursula Buchholz und Klaus Layendecker das Projekt vorstellen

am Sonntag, den 28. Juli 2024, um 15 Uhr,

im großen Sitzungssaal des Rathauses Cochem, Markt 1.

Das Buch selbst ist zwar noch nicht gedruckt, aber die Autoren werden von ihrer Arbeit berichten und schildern, wie ein solches Werk entsteht. Sie werden Auszüge aus dem Buch zeigen und auch gerne Fragen beantworten nach den darin vorkommenden Familien und deren Vorfahren. Als Anschauungsmaterial werden auch bereits veröffentlichte Ortsfamilienbücher aus dem Kreis Cochem vorgelegt.

Somit besteht noch einmal Gelegenheit, sich über das zu erwartende Ortsfamilienbuch zu informieren.